Gäubote 01.08.2011

Ruhiges 48er-Festival

Herrenberg – Das „48er-Festival“ beim Jugendhaus in Herrenberg verlief erfreulich ruhig, wie die Polizei mitteilte.

Auch das schlechte Wetter habe dazu einen Beitrag geleistet. Am Freitag waren bei Regen nur etwa 1 500 Besucher gekommen. Mehr los war am Samstagabend, wobei es auch hier nur zu kleineren Scharmützeln kam. Insgesamt wurden eine einfache und eine gefährliche Körperverletzung und zwei Sachbeschädigungen begangen. Die Polizei stellte Verstöße gegen das Jugendschutzgesetz und gegen das Betäubungsmittelgesetz fest. Eine Besucherin verlor auf dem Nachhauseweg alkoholbedingt ihren Führerschein. Viele Straftaten konnten jedoch im Vorfeld verhindert werden. So zum Beispiel, als ein 17-Jähriger Festivalbesucher zwei Polizeibeamte in Zivil aufforderte, ihm doch beim Zerstören eines Fahrrads behilflich zu sein. Dieser Bitte wurde nicht entsprochen, sondern der alkoholisierte Jugendliche auf die Wache gebeten, um ihn dann anschließend seinen Erziehungsberechtigten zu übergeben

Comments are closed.