Heart of Chrome

Obwohl die Band Heart of Chrome erst im Oktober 2012 von Schlagwerker Luke TheBullet und
Gitarrist Chris Gibson gegründet wurde, braucht sie sich keinesfalls als Newcomer abstempeln
lassen. So wie die Gründer, ist auch der Mann am Viersaiter Chris Traynor ein erfahrener Musiker,
welcher schon vor der Bandgründung in einer Vielzahl von Bands- und Musikprojekten Erfahrung
gesammelt hat. Diesem Umstand, sowie einer gehörigen Portion Arbeitseinsatz und Hingabe ist es
geschuldet, dass das Rocktrio sich eine beachtliche und abwechslungsreiche Setlist erarbeitet hat,
welche schon Mitte des Jahres 2013 der Öffentlichkeit präsentiert wurde.
Musikalisch bietet Heart of Chrome alles was das Rockerherz begehrt; verzerrte Stromgitarren
gepaart mit groovenden Rhythmen und einem satten Bass werden durch eine markante Stimme
abgerundet. Spielend leicht werden klassische Rockelemente mit modernem Songwriting verknüpft
und sorgen so für einen charakteristischen Rocksound, der zu gefallen weiß. Für die Band geht es
dabei nicht darum das Rad neu zu erfinden, sondern um die Leidenschaft zur Musik und diese auch
entsprechend zu präsentieren.
Nachdem Ende März 2013 die erste Demoscheibe in Eigenregie fertiggestellt wurde, konnten kurze
Zeit später auch schon die ersten Liveshows gespielt werden und schnell wurde der ganzen Band
klar, dass dies nur der Anfang war. Im folgenden Jahr wurde auch schon die EP „Get Naked“
veröffentlicht, welche nicht nur bei den Hörern den richtigen Nerv traf, sondern auch von namhafter
Fachpresse gewürdigt wurde. Wenn im Proberaum nicht gerade an neuem Songmaterial gefeilt
wird, dann sind die drei Musiker unterwegs um auf großen oder kleinen Bühnen ihrem Publikum
eine geballte Portion Rockmusik in die Gehörgänge zu schaufeln. In diesem Sinne, Stay Chromed.

https://www.facebook.com/heartofchromemusic?fref=ts